Kosten

Privat versichert / Beihilfe
In der Regel übernehmen private Krankenversicherungen und Beihilfestellen die Kosten für eine Psychotherapie. In welchem Ausmaß die Versicherung die Kosten übernimmt, hängt von dem jeweiligen Tarif ab und sollte am Besten von Ihnen zu Beginn der Behandlung bei Ihrer Versicherung erfragt werden. Diese teilt Ihnen dann auch mit, welche Formalitäten zur Beantragung einer ambulanten Psychotherapie notwendig sind. Mit Hilfe dieser Checkliste können Sie noch einmal auf einen Blick sehen, was Sie vorab mit Ihrer Krankenversicherung klären sollten. Meine Gebühren richten sich nach der offiziellen Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).

Gesetzlich versichert
Gesetzlich Versicherte können in meiner Praxis nur im Rahmen des sogenannten Kostenerstattungsverfahrens behandelt werden. Es gibt derzeit jedoch kein einheitliches Vorgehen der Krankenkassen in Bezug auf dieses Verfahren. Eine offizielle Information der Bundespsychotherapeutenkammer erhalten Sie hier. Bei weiteren Fragen sprechen Sie mich gerne an.

Selbstzahler
Natürlich können Sie die Kosten für eine Psychotherapie auch selbst tragen. Auch wenn Sie eher eine Beratung oder ein Coaching wünschen, ist Ihr Status der eines Selbstzahlers. Meine Gebühren richten sich dabei einheitlich nach der offiziellen Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).

_DSC6401